logineo login
mailsymbolmensa piktogramm

Schulbrief vom 05. März

Liebe Schülerinnen,
liebe Schüler,
sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute hat das Ministerium für Schule und Weiterbildung mitgeteilt: Ab Montag, dem 15.03.2021, dürfen – endlich – auch die Jahrgänge 5 bis zur Einführungsphase (EF) wenigstens im Wechsel wieder in die Schule kommen.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis EF, seit dem 15.12.2021 haben die Jahrgänge 8 bis EF, seit dem 11.01.2021 alle Jahrgänge im Distanzunterricht lernen müssen. Ihr habt tapfer durchgehalten! Dafür habt Ihr Lob und Anerkennung verdient. Mit Euch sind wir sehr froh, dass wir nun ein Ziel und eine Perspektive haben: Wir freuen uns sehr, Euch am 15. oder 16. März wieder in der Schule begrüßen zu dürfen!
Weiterlesen
17 Aufrufe

Wir stellen uns vor - das MSMG in bewegten Bildern


Sollte sich das Video bei Ihnen nicht direkt abspielen lassen, folgen Sie bitte diesem Link.
815 Aufrufe

Vorfall in einer privaten Jitsi-Konferenz

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

vielen von Ihnen haben Meldungen in den Medien wahrgenommen, nach denen es im Zusammenhang mit Videokonferenzen am MSMG Telgte zu unschönen Vorfällen gekommen sei.

Wir bedauern es außerordentlich, dass ein Mann sich zwei Schülerinnen einer 5. Klasse gestern in einer privaten Jitsi-Konferenz entblößt gezeigt hat. Das ist widerlich und darf nicht passieren.

Weil die Medien widersprüchlich berichten, möchten wir Sie in der gebotenen Kürze über das tatsächliche Geschehen informieren.

Nach ihrem online-Deutschunterricht gestern haben sich Kinder einer 5. Klasse zu einer privaten Videokonferenz über Jitsi verabredet. Eine Schülerin hat die Konferenz eingerichtet. Diese private Konferenz hatte keinen komplexen Namen und war nicht mit einem Passwort gesichert. So konnte sich ein Fremder Zutritt verschaffen. Es waren zwei Mädchen in der Konferenz, die sie sofort verlassen haben, als sie das befremdliche Bild sahen. Beide haben gleich ihre Eltern informiert und die Mitschüler*innen der Klasse. Kein weiteres Kind ist der Konferenz beigetreten.

Wie bereits vielfach geschehen, weisen wir noch einmal dringend darauf hin, dass private Videokonferenzen einen komplexen, nicht erratbaren Namen haben und mit Passwort verschlüsselt werden müssen, wenn sie sicher sein sollen.

Für den Unterricht verwenden wir die Plattform BigBlueButton oder das mit moodle verknüpfte Jitsi-Format. Diese Formate gelten als sehr sicher und sind von außen nicht zugänglich.

Fragen und Anliegen richten Sie ggf. gern an mich; für technische Fragen stehen Herr Große Westerloh, Herr Rensinghoff und Herr Held gern zur Verfügung.

Mechthild Rövekamp-Zurhove, OStD’in

Schulleiterin

Telgte, 2. Februar 2021

186 Aufrufe

Schulbrief zum Halbjahreswechsel am 1. Februar 2021

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

morgen endet das erste Schulhalbjahr dieses ungewöhnlichen Schuljahres. Die Halbjahreszeugnisse und die neuen Stundenpläne müssen während des Lernens auf Distanz einen anderen Weg nehmen als gewohnt.


Zeugnisausgabe
Wie in der letzten Woche angekündigt, werden die Zeugnisse morgen, Freitag, dem 29.01.2021, nach Jahrgängen an Fenstern im Erdgeschoss ausgegeben. Die Schülerinnen und Schüler können ihr Zeugnis in der Zeit zwischen 8.00 Und 13.00 Uhr an den Fenstern folgender Räume abholen.


Jahrgang 5 6 7 8 9 EF Q1
Raum 0.24 0.22 0.18 0.15 0.10 Aula links
(Schulhof)

Aula rechts
(Garten)


  • Wer Zeugnisse für Mitschüler*innen mitnehmen möchte, denke bitte daran, eine schriftliche Vollmacht mitzubringen. Geschwisterkinder benötigen eine solche Vollmacht nicht.
  • Alle tragen bei der Abholung bitte einen Mund- und Nasenschutz und wahren den nötigen Abstand. Vielen Dank!
  • Für den Transport der Zeugnisse nach Hause möchten alle Schülerinnen und Schüler bitte für Knitter- und Wasserschutz sorgen (feste Mappe und wasserfeste Tasche).

Stundenplan im 2. Schulhalbjahr
  • Wir erinnern noch einmal, dass am Montag, dem 1. Februar 2021, entgegen früherer Planungen kein Fortbildungstag der Lehrkräfte stattfindet, sondern Distanzunterricht nach Plan.
  • Wie in der letzten Woche berichtet kommt es aufgrund einiger personeller Veränderungen zu etlichen Lehrerwechseln und damit zu zum Teil erheblichen Änderungen in den Stundenplänen.
  • Zum neuen Halbjahr heißen wir als Vertretungslehrkraft Frau Schmitz herzlich willkommen. Frau Schmitz unterrichtet die Fächer Sozialwissenschaften und Biologie. Wir freuen uns sehr, dass sie uns hilft, den Engpass im Fach Sozialwissenschaften auszugleichen.
  • Die neuen Stundenpläne der Schülerinnen und Schüler können voraussichtlich ab morgen Mittag (Freitag, 29.01.2021 ab ca. 13.00 Uhr) über folgenden Weg in Logineo eingesehen werden: Logineo -> Dateien -> gemeinsame Inhalte -> msmg.logineo.de -> SchülerInnen -> Stundenpläne 2_Halbjahr_ab_01_02_2021
  • Bei Fragen zu den Halbjahreszeugnissen oder bei Beratungsbedarf wenden Sie sich, wendet Euch bitte an die Klassen- und Beratungslehrer*innen.
 
Terminplan 2. Halbjahr
In einem weiteren Anhang zu dieser Mail erhalten Sie eine Terminübersicht für das zweite Halbjahr.
Rückmeldungen, Anliegen
  • Eltern und Schüler*innen melden zurück, dass Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, der Bitte, Aufgaben bereits bis sonntags um 15.00 Uhr einzustellen, nachgekommen seien und dass das dazu beitrage, die Lage in den Familien zu Wochenbeginn zu entspannen. Herzlichen Dank dafür!
  • Viele Lehrer*innen vermerken die Termine für Videokonferenzen auch im moodle-Kalender. Darüber freuen sich die Schüler*innen, die sich so besser organisieren können. Deshalb bitte ich herzlich darum, Termine für Videokonferenzen immer auch in den moodle-Kalender aufzunehmen.
  • Wenn Lehrerinnen und Lehrer in Videokonferenzen nicht gut zu verstehen sind, melden Sie, meldet Ihr das bitte den Lehrkräften zurück. Möglicherweise erfahren wir sonst gar nicht, dass es Verständnisschwierigkeiten gibt. Erst durch diese Hinweise wird es möglich, z.B. nach technischen Optimierungen zu suchen.
 
Betreuung in der Schule
Gern weisen wir darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen bei Bedarf noch für die Betreuung in der Schule angemeldet werden können. Es kann in der Schule zwar kein Unterricht nach Plan stattfinden, aber wir bieten den Kindern ggf. einen Arbeitsplatz, um am Videounterricht teilnehmen und Aufgaben bearbeiten zu können. Für die Betreuung stehen Mitarbeiter*innen aus Sekretariat und Übermittagsbetreuung sowie einzelne Lehrkräfte zur Verfügung.
Bei Bedarf melden Sie sich bitte im Sekretariat; ggf. lassen wir Ihnen das benötigte Formular noch einmal zukommen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,
herzlich danke ich Ihnen und Euch für Arbeit, Einsatz und Geduld im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr wünsche ich uns allen Erfolg und Gelingen. Möge es ein Halbjahr werden, in dem wir bald wieder alle miteinander in der Schule arbeiten und lernen dürfen.

Mit herzlichen Grüßen zum Halbjahreswechsel
Ihre und Eure
Mechthild Rövekamp-Zurhove,
Schulleiterin
261 Aufrufe

2. Schulbrief zum Distanzlernen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nun sind wir am Ende der zweiten Woche Distanzunterricht im neuen Jahr angekommen und wissen, dass wir voraussichtlich bis Mitte Februar „durchhalten“ müssen.
Heute habe ich folgende Informationen und Hinweise für Sie:

  1. Inzwischen haben wir über 50 iPads an Schüler*innen mit Bedarf ausgegeben; das werten wir als Zeichen des großen Interesses und der ernsthaften Arbeit unserer Schüler*innen. Herrn Große Westerloh und Herrn Rensinghoff danke ich für das Management – und für alle entgegenkommende und professionelle Beratung in technischen Fragen.
  2. Danken möchte ich den Damen im Sekretariat: Frau Albrecht und Frau Wiesdorf arbeiten wie immer mit großer Freude und viel Gelassenheit. Wer es nicht erlebt, kann es sich kaum vorstellen: Im Sekretariat ist während der Schulschließung noch mehr zu tun als sonst. Schüler*innen, Eltern, Schulträger, Verwaltung und Kolleg*innen haben viele und sehr unterschiedliche Anliegen – am Telefon, per Mail und im Gespräch; allen wird freundlich und entgegenkommend begegnet. „Nebenbei“ wird das Terminmanagement für die Anmeldung unserer neuen Klassen 5 erledigt; es werden alle Termine koordiniert und entsprechend viele Datensätze aus den Anmeldeformularen sind zu verarbeiten.
  3. Die Anmeldung für die neuen 5. Klassen (16. bis 18. Februar 2021) muss auch in dieser Situation im Präsenzverfahren geschehen, da die umfänglichen Unterlagen auf Vollständigkeit gesichtet werden und ggf. Beratungsgespräche zur Schullaufbahn zu führen sind. Wir arbeiten an einem Hygienekonzept, das allen Beteiligten Sicherheit gibt.
  4. Die Zeugnisausgabe für die Jahrgänge 5 bis Q1 am Freitag, dem 29.01.2021, wird von 8.00 bis 13.00 an verschiedenen „Ausgabefenstern“ (durch Fenster im Erdgeschoss) jahrgangsweise stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler können zu einer selbstgewählten Zeit ihre Zeugnisse abholen; die Ausgabestellen sind beschildert. Wir bemühen uns, korrigierte Klassenarbeiten und Klausuren, die nicht mehr zurückgegeben werden konnten, entsprechend zuzuordnen und mit den Zeugnissen auszugeben.
  5. An diesem Freitag finden – außer für die Q2 – keine Videokonferenzen statt; die Aufgaben in moodle sind wie gewohnt zu bearbeiten.
  6. Schüler*innen können sehr gern Zeugnisse und Klassenarbeiten auch für mehrere Mitschüler*innen mitnehmen. Zwingend erforderlich ist dafür eine formlose, aber schriftliche Vollmacht, die vor Ort vorzulegen ist. Ohne eine solche Vollmacht können wir weder Zeugnisse noch Klassenarbeit für Mitschüler*innen ausgeben.
  7. Ab Februar beginnt für eine Kollegin ein „halbes“ Sabbatjahr; zwei Lehrkräfte werden wie berichtet längere Zeit nicht unterrichten können. Zudem geben unsere Lehramtsanwärter*innen aufgrund der anstehenden Examensprüfungen ihre bedarfsdeckenden Unterrichte ab. Deshalb sind erhebliche „Umbauarbeiten“ am Stundenplan des zweiten Halbjahres erforderlich. Mit dem neuen Stundenplan ist gegen Ende der kommenden Woche zu rechnen.
  8. Die Schulleitung vernimmt vielfach positives Feedback für die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer. Für diese engagierte Arbeit sowie für die konstruktiv-freundliche Begleitung durch Sie, liebe Eltern, danke ich herzlich. Kritische Rückmeldungen sind fast immer wohlwollend und unterstützend; auch dafür vielen Dank. Die Schulleitung steht in engem Austausch mit dem Vorstand der Elternpflegschaft, Frau Schmidt-Wöstmeyer, Herrn Hinkel und Herrn Wieland.
  9. Ein Anliegen, das dem Vorstand unserer Elternpflegschaft von nicht wenigen Eltern übermittelt wurde, ist ein veränderter Zeitpunkt für das Einstellen von Aufgaben in moodle. Viele berufstätige Eltern möchten die Arbeit der Kinder und Jugendlichen vorbereiten helfen und begleiten, bevor sie am Montagmorgen zu ihrem Arbeitsplatz aufbrechen. Deshalb werden Aufgaben künftig bis spätestens Sonntag, 15.00 Uhr, bei moodle eingestellt.
  10. In Einzelfällen können Lehrkräfte z.B. aus familiären Gründen Aufgaben erst später einstellen; in einigen Fällen haben Lehrkräfte z.B. mit Kursen in der Oberstufe einen anderen „Takt“ vereinbart. Dann werden die Lerngruppen entsprechend informiert. Ich danke für Ihr Verständnis.
  11. Zur Bewertung der Leistungen im Distanzunterricht: Wie bisher kommuniziert, können die Leistungen im Distanzunterricht (eingestellte Aufgaben, Beteiligung im online-Unterricht) bewertet und als „Sonstige Mitarbeit“ vermerkt werden. Gelegentlich kann bei Lehrkräften der Eindruck entstehen, eingereichte Aufgaben seien nicht oder nicht ganz das Werk der Schülerin oder des Schülers. Dann kann ein kurzes online-Gespräch über den Gegenstand der Aufgabe klären helfen, welche Erkenntnisse die Schülerin, der Schüler tatsächlich selbst erworben hat. Begleiten und unterstützen Sie Ihr Kind also gern, wenn es notwendig zu sein scheint; lösen Sie aber bitte nicht seine Aufgaben.
  12. Inhalte des Distanzlernens können voraussichtlich nach Rückkehr in den Präsenzunterricht und nach einer Phase der Wiederholung Gegenstand von Klassenarbeiten sein; weitere Hinweise erwarten wir zur Rückkehr in den Präsenzunterricht aus dem Ministerium für Schule und Bildung.
  13. Wir wissen um die Belastungen in vielen Familien. Sorge um Einkommen, Herausforderungen am Arbeitsplatz, Sorgen um das schulische Bestehen der Kinder oder Ängste um betagte Familienangehörige machen das Familienleben manchmal schwer. Noch stärker als im Präsenzunterricht werden möglicherweise die Unterschiede zwischen den Schülerinnen und Schülern deutlich: Viele arbeiten zügig und motiviert, andere konzentrieren sich nur mit Mühe, etliche arbeiten sehr sorgfältig und mit großer Geduld, einzelne sind vielleicht der Verweigerung nahe. Bitte vertrauen Sie darauf, dass wir alles tun, um die Kinder und Jugendlichen möglichst gut zu begleiten; vertrauen Sie – wie auch im Präsenzunterricht – auf die Professionalität der Lehrerinnen und Lehrer. Wenden Sie sich auch vertrauensvoll an die Lehrer*innen Ihres Kindes, wenn besondere Herausforderungen Ihrem Kind die Arbeit erschweren.
  14. Bei der Konzeption von Klassenarbeiten und bei der Notengebung nach Rückkehr in den Präsensunterricht werden wir umsichtig und der Situation angemessen vorgehen. Auch wenn sich vieles gut eingespielt hat, kann der Distanzunterricht den Präsenzunterricht nicht vollständig ersetzen. Darauf werden wir selbstverständlich Rücksicht nehmen.
  15. Im Distanzunterricht nehmen Sie als Eltern methodische Entscheidungen, Arbeitsmaterialien, Aufgabenstellungen oder Zeitmanagement möglicherweise stärker wahr als während des Präsenzunterrichts. Lehrkräfte setzen gemäß ihrer Professionalität und den Lerngruppen entsprechend unterschiedliche Schwerpunkte und wählen verschiedene Methoden. Bitte vertrauen Sie im Distanzunterricht der Professionalität der Lehrkräfte wie im Präsenzunterricht. Mit Gelassenheit, Vertrauen und Geduld werden wir die Situation gemeinsam am besten meistern.
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
Ihnen und Euch und allen Familien wünsche ich ein schönes und erholsames Wochenende.
Ihre Fragen und Anregungen teilen Sie mir weiterhin gern mit.
Herzliche Grüße
Ihre
Mechthild Rövekamp-Zurhove, Schulleiterin
Telgte, 23.01.2021
181 Aufrufe

Schulbrief nach der ersten Woche des Distanzlernens 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun liegt die erste Woche des Lernens auf Distanz im neuen Jahr hinter uns. Mit diesem Schulbrief möchten wir die Kommunikation „halten“ und Ihnen und Euch Informationen zukommen lassen.

Eindrücke und Rückmeldungen zur vergangenen Woche
  1. Logineo, Jitsi, Big Blue Button waren am Montag und teilweise noch am Dienstag sehr langsam; schul.cloud funktionierte am Montag zunächst leider gar nicht; seit gestern läuft fast alles reibungsfrei.
  2. Die Lehrkräfte melden zurück: Nahezu alle Schüler*innen sind pünktlich am Start und liefern ihre Aufgaben zuverlässig ab; besonders gelobt wird das geradezu vorbildliche Verhalten in online-Konferenzen und die Vertrautheit mit den technischen Fragen sowie die Hilfsbereitschaft der Schüler*innen. Ein großes Kompliment für Euch, liebe Schülerinnen und Schüler!
  3. Wir werden die Phase des Distanzlernens so intensiv und gründlich wie möglich nutzen, können aber auch Gelassenheit walten lassen: Im ersten Halbjahr ist von August bis Dezember sehr intensiv gelernt und gearbeitet worden. Da es leider keine außerunterrichtlichen Veranstaltungen (Ausflüge, Klassenfahrten, Sportveranstaltungen usw.) gab, sind deutlich mehr Unterrichtsstunden erteilt worden als in anderen Schuljahren
Optimierungen, Klärungen
  1. Im Konzept haben wir festgehalten, dass Aufgaben spätestens bis Freitag, 18.00 Uhr abgegeben werden müssen. Es ist zu ergänzen: Lehrer*innen können natürlich eine frühere Abgabe einfordern – wenn z.B. die Lösungen in einer Videokonferenz besprochen werden sollen.
  2. Lehrkräfte möchten tatsächlich bis spätestens montags um 8.00 Uhr alle Aufgaben in moodle einstellen und Videokonferenzen oder online-Sprechstunden der Woche auch bis zu diesem Zeitpunkt ankündigen, damit alle Schüler*innen ihre Woche planen können. Der Austausch mit den Lehrkräften auch der unteren Klassen am Gymnasium zeigt, dass auch die jüngeren Schüler*innen sich mit Hilfe der Nachrichten in moodle einen Stundenplan für die Woche erstellen können. Deshalb sehen wir anders als z.B. die Grundschulen keine zentralen Wochenpläne vor.
  3. Erkrankte Lehrkräfte, die z.B. keine Videokonferenz halten und bzw. oder keine Aufgaben stellen können, teilen das ihren Lerngruppen in moodle mit.
Ergänzungen zum Konzept
Vereinzelt wurde die Frage gestellt, warum wir nicht komplett online nach Stundenplan unterrichten. Dazu haben wir uns in einem längeren Prozess bewusst entschieden. Seit September haben wir zusammen mit Eltern und Schüler*innen das Rahmenkonzept für das Distanzlernen entwickelt. Es war Thema in der Schulentwicklungsgruppe und in zwei Arbeitsgruppen mit Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern. Ich danke noch einmal ausdrücklich allen Beteiligten für die engagierten Beratungen. Leider kam die erneute Schulschließung, bevor das Konzept der Schulkonferenz zur Verabschiedung vorgelegt werden konnte.

Noch ist nicht ganz hinreichend erforscht, wie Distanzlernen am erfolgreichsten ist. In unseren Arbeitsgruppen waren wir mehrheitlich der Meinung, dass Kinder und Jugendliche besser lernen, wenn sie nicht am Tag fünf und mehr Zeitstunden vor dem Bildschirm verbringen.

Prof. Klaus Zierer, der die Hattie-Forschung nach Deutschland überträgt, weist nach, dass selbstständiges Tun mit zuverlässigen Rückmeldungen den besten Lernerfolg erzielt. Wir halten einen sinnvollen Wechsel zwischen online-Unterricht, selbstständiger Arbeit und Rückmeldung für am günstigsten.

Wunsch an Eltern und Schüler*innen
  1. Bitte wenden Sie sich, wendet Euch mit Fragen und Schwierigkeiten oder bei Unzufriedenheit an die Fach- und Klassenlehrer*innen – am besten per Mail; freundliche Anregungen nehmen wir dankbar entgegen und nehmen sie wahr als Interesse an der Schule und an einer möglichst guten Unterrichtsarbeit.
  2. Liebe Eltern, geben Sie ggf. gern auch Rückmeldungen über die Elternvertreter*innen an uns weiter; so erreichen uns Ihre Anregungen gebündelt.
Informationen zur Personalsituation
Die Vertretungen für verhinderte Lehrerinnen und Lehrer sind größtenteils organisiert und bekannt. Allerdings kommt es im Fach Sozialwissenschaften und Politik zu einer Situation, die wir nicht aus dem Stand lösen können, da in der sehr kleinen Fachgruppe nun zwei Lehrkräfte längerfristig nicht unterrichten können. In den nächsten Tagen klärt sich, ob eine Vertretungslehrkraft zugewiesen wird; andernfalls gibt es eine schulinterne Lösung – spätestens Mitte nächster Woche. Vielen Dank für alle Geduld!

unterrichtsfreie Tage
  1. Februar 2021: kein Fortbildungstag – Unterricht nach Plan (Präsenz oder Distanz oder Hybrid – je nach Lage)
  2. 12. und 15. Februar 2021: bleiben bewegliche Ferientage und damit unterrichtsfrei

Praktika
Die für die Zeit vor Ostern geplanten Betriebspraktika für die Jahrgänge 9 und Q1 finden nicht im vorgesehenen Rahmen statt; vielfach haben Betriebe die Plätze bereits abgesagt, so dass wir uns grundsätzlich für den Unterrichtsbetrieb unter den dann herrschenden Bedingungen entschieden haben. Wenn Schüler*innen gern z.B. ihr Praktikum an einem begehrten Platz machen möchten und machen können, dürften sie das tun; wir bitten dann um eine entsprechende Mitteilung der Eltern und eine Praktikumsbescheinigung. Diese Schüler*innen können vom Regelunterricht befreit werden. Solche Anträge richten Sie bitte zeitnah an Herrn Kuß oder Frau Schweizer.

Weitere Informationen z.B. zur Zeugnisausgabe erreichen Sie demnächst ebenfalls auf diesem Weg.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich danke ich Ihnen und Euch allen für das Engagement in diesen belasteten Zeiten. Allen wünsche ich weiterhin viel Geduld und Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit.

Herzliche Grüße
Mechthild Rövekamp-Zurhove,
Schulleiterin
215 Aufrufe

Vortrag zur Informationsveranstaltung des Forder-Förder-Projekts



Sollte der Film bei Ihnen nicht sichtbar sein, können Sie hier direkt auf die Seite von Youtube wechseln
241 Aufrufe

Coaching am MSMG

Wie die Lernberatung funktioniert, erfahrt ihr in diesem Erklärfilm. Die Lernberater*innen sind auch und gerade jetzt im Lockdown für euch da! Meldet euch bei einem der Coaches via Schul.Cloud und vereinbart eine digitale Sprechstunde.
184 Aufrufe

Informationen zum Schulstart 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für das neue Jahr 2021 wünschen wir Ihnen und Euch Glück und Segen. Dieses neue Jahr beginnt so herausfordernd, wie es das alte vielfach gewesen ist. Hoffentlich haben sich alle während der sicher ungewohnt ruhigen Festtage ein wenig erholen und stärken können; hoffentlich sind alle wohlauf.

Wie den Medien zu entnehmen war, findet ab Montag, 11. Januar 2021 – zunächst bis zum 31. Januar 2021 – wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge Lernen auf Distanz statt. Wir sind froh, dass die Wege und Formen des Lernens auf Distanz am MSMG bekannt und eingeübt sind. Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte per Mail an die Fach- und Klassenlehrer*innen (Liste der Mail-Adressen hängt hier an) und bei technischen Problemen bitte an Herrn Rensinghoff (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wenn für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 6 Betreuungsbedarf besteht, melden Sie diesen Bedarf bitte per Mail bis Samstag, 09.01.2021, 12.00 Uhr, mit dem angehängten Formular an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Klassenarbeiten sind zunächst für die Jahrgänge 5 bis zur EF einschließlich ausgesetzt; Klausuren in Q1 und Q2 werden nach Entscheidung der Schulen geschrieben. Am MSMG bleibt es für Q1 und Q2 bei allen geplanten Klausurterminen. Einzelheiten – z.B. zur Raumaufteilung, um hinreichend Distanz schaffen zu können – folgen zeitnah.

Die Mitarbeit im Distanzlernen kann als „Sonstige Mitarbeit“ bewertet werden. Die Fachlehrer*innen sind gehalten, die Klassenlehrer*innen zu informieren, wenn Schüler*innen über mehrere Tage ihre Aufgaben ohne Entschuldigung nicht erledigen. Klassenlehrer*innen werden ggf. auch telefonisch nachfragen, warum z.B. Aufgaben nicht bearbeitet wurden. Kann eine Schülerin oder ein Schüler aus gesundheitlichen Gründen nicht am Distanzlernen teilnehmen, ist wie sonst eine Mitteilung der Eltern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! notwendig.

Für eine längere Phase der Schulschließung wie jetzt gilt am MSMG, dass alle Aufgaben jeweils bis montags um 8.00 Uhr vorrangig über moodle zugänglich gemacht werden und bis freitags um 18.00 Uhr zu erledigen sind. Die Lehrerinnen und Lehrer werden im Rahmen des Möglichen Feedback geben – etwa durch summarische Rückmeldungen an die ganze Lerngruppe, an einzelne Schüler*innen und als differenziertere Bewertungen.

Es finden regelmäßig Videokonferenzen statt – in Fächern mit drei oder mehr Wochenstunden mindestens einmal pro Woche, in Fächern mit zwei oder weniger Wochenstunden mindestens einmal in zwei Wochen. Diese Videokonferenzen werden in einer Zeit liegen, in der der jeweilige Fachunterricht nach Plan stattfinden würde, damit es keine Terminkollisionen gibt. Diese Konferenzen können ggf. kürzer als eine Schulstunde sein; so kann es sich anbieten, Lerngruppen für den online-Unterricht zu teilen und die online-Gespräche zu unterbrechen für Einzelarbeit.

Schülerinnen und Schüler, denen kein geeignetes Endgerät zur Verfügung steht, können während der Öffnungszeiten des Sekretariats (montags bis donnerstags 8.00 bis 15.00 Uhr, freitags 8.00 bis 13.00 Uhr) ein iPad entleihen. Bitte melden Sie sich vorher kurz per Mail oder per Telefon.

Sollte in einigen Familien die Netzwerkverbindungen nicht ausreichend sein, können Schülerinnen und Schüler das WLAN der Schule nutzen und nach einem eigenen Raumplan zu den Öffnungszeiten des Sekretariats (montags bis donnerstags 8.00 bis 15.00 Uhr, freitags 8.00 bis 13.00 Uhr) in der Schule arbeiten. Dazu bringen die Schülerinnen und Schüler bitte ihre eigenen Geräte bzw. die von der Schule entliehenen Geräte mit in die Schule. Alle, die in der Schule arbeiten möchten, können direkt in die Schule kommen, melden sich aber im Sekretariat an, damit wir ggf. eine Nachverfolgung gewährleisten können.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass es in der nächsten Woche zunächst zeitweise zu einer Überlastung der Systeme kommt. Das MSMG hat sich auf die nächste Phase des Distanzlernens auch vorbereitet durch die Nutzung erweiterter Kapazitäten des Videotools „BigBlueButton“. Die Installation einer moodle-App kann helfen, moodle stabiler nutzen können. Logineo-Mails lassen sich auch bei überlasteten System gut senden und empfangen, wenn man die Mails in ein anderes System (z.B. Outlook) einbindet. Hier finden Sie die entsprechenden Anleitungen:

Hier finden Sie die Anleitungen

  1. Installation der moodle-App 
  2. Einbindung der Logineo-Adresse in ein E-Mailprogramm


Wir wünsche allen Schülerinnen und Schüler und uns allen viel Erfolg für das Lernen auf Distanz, die nötige Gelassenheit und trotz allem Freude und Konzentration bei der Arbeit zuhause und im online-Unterricht!

 

434 Aufrufe

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesen Motiven von Ida und Alisha aus der „WeihnachtsKunstWerkstatt der Klassen 5 und 6“ grüße ich Sie und Euch herzlich. Ein herausforderndes Jahr liegt hinter uns. Ich danke Ihnen für alle Geduld und für alles Mitdenken! Ein ganz besonderer Dank gilt Euch, den Schülerinnen und Schülern. Ihr habt alles getan, um während der Schulschließungen auf Distanz „tüchtig“ zu arbeiten, und Ihr wart tapfer in der Schule – nicht selten frierend und immer mit Alltagsmaske! Ihr habt aufeinander achtgegeben mit einem Herzen, „das Augen hat und wacht“.
Nun gehen alle in die verdienten Weihnachtsferien. Wir hoffen, dass wir uns am 11. Januar 2021 in der Schule wiedersehen. Aktuelle Informationen erhalten Sie gegebenenfalls über Mail und auf der Homepage. Eltern, die für Kinder aus den Klassen 5 und 6 am 7./8. Januar 2021 eine Notbetreuung benötigen, teilen das bitte mit unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Euch allen, liebe Schülerinnen und Schüler, und Ihnen, liebe Eltern, wünsche ich von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest – trotz aller Einschränkungen und gerade in dieser Zeit! Allen einen guten Start in das neue Jahr und Glück und Segen für 2021!

Mit frohen Festtagsgrüßen

Ihre und Eure
Mechthild Rövekamp-Zurhove
Schulleiterin

Telgte, 18. Dezember 2020
343 Aufrufe
Powered by EasyBlog for Joomla!

Merian News

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, sehr geehrte Eltern,liebe Kollegi...
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, für das neue Jahr 2021 w...
Wie die Lernberatung funktioniert, erfahrt ihr im Erklärfilm >...
Mit einem neuen Jugend debattiert-Schild startet das Maria-Sibylla-Mer...

alle News anzeigen...
infos mint tag2021


Termine als PDF-Übersicht

Schulfilm

 

 

Wir machen mit bei:

mint schule

medienscouts NRW



jugend debattiert

csm Humanitare Schule Logo




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.