Telefon: 02504 - 73 42 78
E-Mail: gymnasium@msmg-telgte.de

mailsymbolmensa piktogramm

Dankeschön & Ausblick

Liebe „Integrationshelfer",

da das Schuljahr nun bedrohlich schnell dem Ende entgegeneilt, möchte ich mich ganz herzlich für Ihre/eure Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Integration der Flüchtlingskinder am MSMG bedanken!!
In dem vergangenen halben Jahr konnten wir gemeinsam die verschiedensten Unterstützungsmöglichkeiten für die geflüchteten Kinder anbieten, die von diesen auch mehrheitlich in Anspruch genommen wurden. Aus meiner Sicht führten die Angebote für die Flüchtlingskinder dazu, dass sie sich schnell und mit meist sehr gutem Erfolg in ihre neue Umgebung integrieren konnten: alle Kinder verstehen die deutsche Sprache, sie können sich für uns verständlich ausdrücken und (das Wichtigste): sie fühlen sich in den Klassen angenommen, sicher und damit wohl.
Für die unkomplizierte und zum Teil auch spontane Hilfe Ihrer-/eurerseits auf diesem nicht immer ganz einfachen Weg daher ein herzliches DANKESCHÖN!!

In der vergangenen Sitzung hatten wir überlegt, inwieweit unsere Integrationsbemühungen noch fortgeführt werden müssen, wenn uns am Schuljahresende die Kinder aus dem 6. Jahrgang verlassen und zur Sekundarschule wechseln. Wir waren uns einig, dass für die nunmehr sechs am MSMG verbleibenden Flüchtlingskinder eine dauerhafte Öffnung des „Internationalen Treffpunktes“ keinen Sinn mehr macht und damit die Präsenzzeiten nicht mehr notwendig sind.
Einig waren wir uns aber auch darüber, dass dieser Raum in seiner Funktionalität sehr wohl dazu geschaffen ist, auch in Zukunft den nichtdeutschsprachigen Kindern und Jugendlichen, die unsere Schule besuchen werden, eine Anlaufstelle zu bieten, an der sie die notwendigen Hilfestellungen zur Integration (bes. im sprachlichen und organisatorischen Bereich) erhalten. Im Besonderen haben wir da an die vielen Austauschschüler gedacht, die uns jedes Jahr besuchen und im Prinzip vor der gleichen Herausforderung stehen wie die Flüchtlingskinder (für die der Raum natürlich immer noch sporadisch genutzt werden kann!).
Wir haben daher vereinbart, dass wir ein Patensystem ins Leben rufen möchten, welches vorrangig durch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gestützt wird. Dazu wird über die SV noch ein Aufruf an die entsprechenden Schülergruppen ergehen. Die Paten erhalten Unterstützung von uns Lehrerinnen und Lehrern und bestimmt auch von den Eltern unserer Schule, die ich bei Bedarf dann kontaktieren würde.
Ich bin mir sicher, dass dieses Angebot nicht nur unseren Gästen eine wichtige Hilfestellung bietet, sondern auch zu internationalen Freundschaften führen kann, welche dann für alle Beteiligten gewinnbringend sein können.

Über den Fortgang werde ich Sie/euch auf dem Laufenden halten, sage noch einmal „Vielen Dank“ und wünsche allen erholsame Sommerferien.

Ralf Große Westerloh

P.S. In der kommenden Woche sind bei uns die Projekttage. Alle Flüchtlingskinder sind in Projekte eingebunden, so dass der „Internationale Treffpunkt“ nicht besetzt werden muss.
Bewerte diesen Beitrag:
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by EasyBlog for Joomla!

Merian News

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Merian Magazins - und solche...
Infos zum Theaterjugendring gibt es bei Frau Kruppa.
Dank an alle fleißigen Helfer, die für einen (fast) reibungslosen Abla...
Sportabzeichen: Stufen 5/6/7/8/9 Völkerballturnier: Stufen 5/6 Conze F...
Sehr geehrte Eltern,hier können Sie das Formular für den kommenden Elt...

alle News anzeigen...

Schulfilm

Wir machen mit bei:

mint schule
medienscouts NRW



Wir machen mit bei Jugend debattiert


csm Humanitare Schule Logo