Telefon: 02504 - 73 42 78
E-Mail: gymnasium@msmg-telgte.de

mailsymbolmensa piktogramm
Schriftgröße: +

„Raumfahrt fasziniert mich“

„Raumfahrt fasziniert mich“

Es sind nicht wenige Voraussetzungen, die der 16-jährige Ostbeveraner Melvin Beverburg vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte erfüllen musste, um beim NASA United Space School Program USSP in Texas teilnehmen zu können. Gute Noten in Fächern wie Naturwissenschaften und Englisch sind wichtig, Interesse und Verständnis für Technik sind wünschenswert. Natürlich auch grundlegende Voraussetzungen wie Verantwortungsbewusstsein und Kontaktfreudigkeit. Und man sollte sich selbstverständlich für die Raumfahrt interessieren.

Am Telgter Gymnasium gibt es nun schon zum 19. Mal für einen Schüler der Einführungs- oder Qualifikationsphase die Möglichkeit, an dem Projekt in Houston teilzunehmen. Ins Leben gerufen hat dies die ehemalige Lehrerin Brigitte Schneider. Ab diesem Jahr ist der Lehrer Andreas Hardt verantwortlich. Allerdings unterstützt Schneider ihn. In diesem Sommer schicken sie Melvin Beverburg zur NASA.
Jedes Jahr lädt die NASA 30 bis 40 Schüler aus den verschiedensten Ländern ein, um beim United Space School Program in Houston/Texas mitzumachen. 14 Tage lang dürfen sich die Schüler Ende Juli, Anfang August verschiedenste Bereiche der Raumfahrt anschauen, wie die Weltraum-Mechanik oder Astronauten-Training.
In diesen zwei Wochen leben die Jugendlichen in den Familien der Astronauten und begleiten diese zu ihrem Arbeitsplatz. Die NASA möchte mit diesem USSP die Begeisterung für Raumfahrt bei jungen Menschen fördern.
Die Bewerber müssen im Vorfeld einiges tun. Zum Beispiel einen Aufsatz schreiben, in dem sie auf Fragen wie „Warum habe ich für das Projekt Interesse?“,  aber auch Fragen zur NASA oder zur ISS antworteten. Drei bis vier Schüler dürfen dann zum Bewerbungsgespräch. Es wird eins auf Deutsch und eins auf Englisch durchgeführt und dann entschieden Andreas Hardt und Brigitte Schneider, wer es verdient zu fahren. Oder wie die Lehrerin sagte: „Who most deserves to go?“
Es ist eine sehr große Ehre für Melvin Beverburg, am Projekt teilnehmen zu können. Denn der 16-Jährige ist einer von nur zwei Deutschen ist, die beim USSP mitmachen dürfen.
Der Schüler bereitet sich nun auf die große Reise nach Texas vor. „Ich lerne zum Beispiel englische Raumfahrt-Begriffe, denn sowas machen wir natürlich jetzt nicht unbedingt im Englischunterricht“, sagt Melvin. Und er will sich auch noch einige Missionen der NASA anschauen. Außerdem wird er nach Ostern Aufgaben von der NASA bekommen, die ebenfalls für die Vorbereitung wichtig sind.
Warum sich Melvin beworben hat? Ihn interessiert, was außerhalb der Erde passiert. Er findet dies unglaublich spannend und interessant: „Mich fasziniert die Raumfahrt.“
Und Melvin Beverburg möchte etwas ähnliches später auch mal machen „Klar, Astronaut sein ist jedermanns Traum. Aber ich möchte mich auf die Luftfahrt spezialisieren“, so der Schüler.

Franziska Ix

Bewerte diesen Beitrag:
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by EasyBlog for Joomla!
mint schule

Merian News

Orientierung nach dem Abi. Messe vom 9.-10.3.19 in der Halle Münsterla...
Hier ist die aktuelle Liste der AGs fürs zweite Halbjahr.AGs19.pdf...
Das Bezirksturnier im Milchcup Rundlauf findet am 14.3.19 in der Dreif...
Tischtennisschnuppertag am 24.2.19 von 10h bis 12:30h in der alten Zwe...
Zu dieser Veranstaltung für die Oberstufe schreibt die WN...

alle News anzeigen...

20 Jahre MSMG

Wir machen mit bei:

medienscouts NRW


Wir machen mit bei Jugend debattiert